Projekt Frühling

Im Rahmen des praktischen WAT-Unterrichts starteten die Schülerinnen und Schüler unseres Jahrgangs 7 ein Projekt zum Thema Frühling.

Seit Wochen Messen, Sägen, Leimen, Leimen und Nageln sie, was das Zeug hält. Die Idee: Nisthilfen für die verschiedensten Vogelarten und Kästen für Fledermäuse in unserer Umgebung bauen. Das Material dazu stellte Herr Engel zur Verfügung.

Auf gings an die Peitzer Teiche

Die Klassen 7a und 7b, ihre Klassenlehrerinnen, Frau Rieger und Frau Noack, die Fachlehrer für Biologie, Frau Markus und Herr Weber, sowie Eltern und Mitarbeiter der Teichgut Peitz GmbH, der Spreewaldfisch Verarbeitungs- und Vermarktungs- gesellschaft mbH, das Amt Peitz und der Förderverein des Hüttenwerkes führten am 26.09.2018 das Projekt „Schule trifft Karpfen“ nun schon zum 4. Mal durch.

Sportfest an der Oberschule Peitzer Land

Nach 1-jähriger Pause aufgrund der Umbaumaßnahmen auf dem Sportplatz fand am 28.09.2018 wieder ein klassisches Sportfest an unserer Oberschule statt. Unsere Rektorin, Frau During, begrüßte die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie die Jugendkoodinatorin des Amtes Peitz, Frau Melcher, die Schulsozialarbeiterin, Frau Wünsche, und die unterstützenden Eltern.

Unsere deutsch-polnische Begegnung in Zielona Gora

Am Montag, 04.06.2018, startete die Klasse 7a der Oberschule Peitzer Land zur Projektfahrt mit unserer polnischen Partnerschule aus Przylep in die Nähe von Zielona Gora. Der polnische Reisebus holte uns von der Oberschule ab und wir fuhren erst einmal nach Przylep, um dort die polnischen Schülern abzuholen. Weiter ging es ins Freilichtmuseum nach Ochla. Dort konnten wir uns beim Töpfern ausprobieren, haben gegrillt und uns die alten Häuser im Museumsdorf angeschaut. Am späten Nachmittag fuhren wir dann zu unserer Unterkunft. Diese lag direkt an einem See.

Auf ging´s- ins Jugenddorf Wittow

Die beiden 10. Klassen der Oberschule Peitzer Land erlebten vom 11.- 15. Juni 2018 eine erlebnisreiche Abschlussfahrt (nach 4 anstrengenden Schuljahren).

Am Montag starteten wir mit dem Busunternehmen „S. Wilhelm“ und unserem netten Busfahrer Renè nach Altenkirchen auf Rügen, ins Jugenddorf Wittow. Dort angekommen, hieß es Zimmer beziehen, das Objekt erkunden und ab an den Strand. Die Ostsee war noch recht kühl, aber mit den Füßen konnte man hineingehen.

Mathematik Prüfung Klasse 10

mitzubringen sind:

  • nicht programmierbarer, nicht grafikfähiger Taschenrechner
  • persönliche Formelsammlung/Tafelwerk
  • Kurvenschablonen
  • Konstruktionsmaterial (Zirkel, Lineal, Geo-Dreieck, Bleistifte verschiedener Stärke)
  • Füllfederhalter mit blauer Tinte

Für die Prüfung gilt:

  • kein Mobiltelefon
  • auf dem Tisch befinden sich nur die bezeichneten Arbeitsmaterialien und die Federtasche
  • Mappen werden an einem zugewiesenen Platz abgestellt
  • Getränke stehen neben/unter dem Tisch, so dass ein Durchgang gewährt bleibt
  • Toilettennutzung erfolgt einzeln
  • Austausch von Informationen bzw. Arbeitsmaterialien jeglicher Art gelten als Betrugsversuch
  • Meldung bei Problemen durch Handzeichen