Danke für unser erstes Schuljahr an der Oberschule Peitzer Land

Wir, die Klasse 7b, möchten uns bei unserem Klassenlehrer, Herrn Kahl, für den tollen Unterricht in diesem Jahr, die großartige Klassenfahrt und die schönen Wandertage herzlich bedanken.

Vom 27.06.- 29.06.2018 hatten wir unsere erste Klassenfahrt. Mit dem Fahrrad starteten wir von unserer Schule nach Groß Drewitz zur Wagenburg. Nach zwei kleineren Pannen kamen wir gut an der Wagenburg an. Dort bezogen wir erstmal unsere Planwagen, aßen zu Mittag und freuten uns auf die Schatzsuche. Diese hatten unsere Klassensprecher, Anabel Nagel und Angelos Naumann sowie Nane Lottra gemeinsam mit unserer Schulsozialarbeiterin, Frau Wünsche, vorbereitet. Es war nicht einfach, alle Aufgaben zu finden und zu bewältigen, aber mit Teamgeist und Pfiff lösten wir diese. Manch einer war schon am Verzweifeln, aber die Neugier auf den Schatz war größer. Die Schatzkiste war nebenan im Maisfeld versteckt und so durchkämmten wir alle dieses. Heidi fand nach ein paar Minuten diese und wir alle waren gespannt, was drin steckte. Süßigkeiten und Kekse erfreuten uns alle sehr. So konnte die erste Nacht im abenteuerlichen Planwagen kommen.

Am nächsten Morgen waren wir alle wieder fit, so dass es los ging zur Rangertour. Herr Engel und seine Tochter Lina begrüßten uns im Wald in der Nähe von Lübbinchen. Wir erfuhren sehr spannende Fakten über den Wald, seine Bewohner und die Flora. Am Nachmittag gingen wir in den Göhlensee baden und bauten ein Floß. Wer nicht baden wollte, sonnte sich einfach am Strand. Das Grillen am Abend machte unsere Klassenfahrt vollständig perfekt. Es war alles sehr lustig und ich könnte nicht sagen, was am Meisten Spaß gemacht hat.

Am nächsten Tag fuhren wir wieder nach Hause. Nach einer erneuten Panne kamen wir wieder gesund in Peitz an.

Wir möchten uns bei unserer Sonderpädagogin, Frau Kühn, den Eltern Frau und Herrn Sprenger, Frau Hobracht sowie allen anderen Eltern, die uns fleißig unterstützt haben, recht herzlich bedanken. Vielen Dank für diese unvergesslichen Tage.

Anabel Nagel, Klasse 7b